Angelika Limberger, Rheinstetten

www.angelika-limberger.de

Warzen besprechen - Angelika Limberger


"Wer heilen will, muss einen Zauberspruch sprechen."

Platon, griechischer Philosoph

Besprechen ist uraltes Heilwissen

Zu früheren Zeiten übten das Warzen besprechen die Frauen durch und gaben dieses Wissen mündlich an ihre Töchter weiter. Die mündliche Weitergabe lag sicherlich auch daran, dass zu diesen Zeiten nicht jeder Mensch lesen oder gar schreiben konnte.
Daher gibt es aus diesen Zeiten kaum Aufzeichnungen der Heilgebete zum Besprechen. Politisch und auch religiös bedingt, wurde das Besprechen meist heimlich in dunklen Kammern, oft auch in den Wäldern durchgeführt. Besprechen wurde damals der Hexerei zugeordnet und so manche Heilerin musste um ihr Leben fürchten.

Heutzutage ist das Besprechen wieder sehr populär geworden. Die Menschen sind offener geworden für das Thema der Selbstheilungskräfte, die wohl in jedem Lebewesen vorhanden sind.
Das Besprechen kann für viele körperliche und auch seelische Themen angewendet werden.
Letztendlich ist es nicht wichtig, ob es der Placeboeffekt ist oder die Selbstheilungskräfte aktiviert werden, damit die Warzen verschwinden.
Man sollte sich am Ergebnis erfreuen und nicht durch allzu kritisches Hinterfragen das Ergebnis des Besprechens schmälern wollen.

Beim Spaziergang mit einem Foxterrier wurde ich in Kniehöhe von einem Hund gebissen. Meine Jeanshose war zerissen, das Blut ergoss sich über meinen Unterschenkel. Geschockt stand ich bewegungslos da. Der andere Hund wurde von seinem Besitzer schnell in sein Auto gezerrt. Als bei mir wieder die Atmung einsetzte, schrie ich meine blutende Wunde an:

„Blut steh still, sofort. Blut steh still, sofort. Blut steh still, sofort. Im Namen der Heiligen Drei, auf dass es so sei.“

Dann machte ich mich schnell auf den Weg nach Hause. Dort besprach ich die Wunde weiter:

„Du Knie, du heilst sehr schnell. Nichts wird da anschwell`, die Haut ist klar und rein. Die Wunde noch heute wird zu sein. Im Namen der Heiligen Drei, auf dass es so sei.“

Ich bin zutiefst von der Wirkungsweise des Besprechens überzeugt, daher genügt bei mir oft ein einmaliges Besprechen, wobei ich den Spruch maximal dreimal rezitiere. Aber wie gesagt, der Glaube daran ist wichtig.

Das Besprechen kann nicht nur gegen Warzen eingesetzt werden, auch die Gürtelrose und Hauterkrankungen können besprochen werden.

Ein Ekzem ist eine wirklich hartnäckige Angelegenheit, die mit starkem Juckreiz verbunden ist. Das Ekzem wurde mit Eigenurin behandelt. Bereits nach einigen Tagen zeigte sich eine deutliche Besserung. Jedoch neigt der Mensch ja dazu, mit einer Anwendung aufzuhören, sobald sich eine kleiner Erfolg einstellt. So riss dann doch der Geduldsfaden, als das Ekzem wieder wuchs und extrem juckte. Daraufhin wurde das Ekzem angeschrien:

„Verschwind` an einen anderen Ort, du gehst sofort!“

Das Ekzem ist definitiv weg. In diesem Falle war es sogar so, dass man erst Tage später bemerkte, dass es weg war.
Lediglich ein dunkler Fleck von durchschnittlich fünf Zentimeter ist noch leicht zu erkennen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass alternative Methoden nicht den Arzt ersetzen sollen oder gar wollen. Bei Beschwerden ist immer ein Mediziner zu konsultieren. Auch ist es ratsam an den Vorsorgeuntersuchungen teilzunehmen.

Kann man beim Besprechen etwas falsch machen?
Nein, sicherlich nicht, dass Schlimmste was passieren könnte, ist, das es nicht funktioniert. Meines Wissens nach hat Besprechen, auch Böthen genannt, keine Nebenwirkungen.

Oft werde ich gefragt, ob das Besprechen auch bei Tieren funktionieren kann. Probieren Sie es aus!
Zum Üben empfehle ich zwei gleiche Blumen in zwei Töpfen zu nehmen. Sprechen Sie den einen Blumentopf täglich an:

„Wachse und gedeihe, du schöne Pracht. Wachse und gedeihe über Nacht.“

Den anderen Blumentopf besprechen sie nicht. Die Blumentöpfe sollten mindestens 1,5 m voneinander entfernt stehen. Nach einigen Tagen werden sie wohl ein sichtbares Ergebnis des Besprechens erkennen können. Der Ablauf beim Besprechen von Warzen und anderen körperlichen Themen sollte immer gleich sein:

Ablauf beim Besprechen:

- Gebet Einstimmung
- Gebet Reinigung
- Gebet Besprechen
- Schlußformel
- Gebet Danke

Beim Beten (Beten bedeutet ein Zwiegespräch halten), ist der tief verwurzelte Glauben an die Wirkung des Gebetes wichtig.

Ich wünsche jedem den richtigen Spruch, zur rechten Zeit, von Herzen,

Angelika Limberger

Über Angelika Limberger

Bild

Angelika Limberger

Angelika Limberger ist als Dozentin in ganz Europa zu den Themen Jenseitskontakte, Geistiges Heilen, Channeln unterwegs.
Die uralte Tradition des Besprechens, überliefert Ihnen Angelika Limberger in Tagesseminaren.
Die Karten der Madame Lenormand nutzt sie, um Ihnen einen Überblick über Ihr Leben zu geben.

Angelika Limberger
Rheinaustraße 19
D-76287 Rheinstetten
Telefon: 0 72 42 - 93 44 78

www.angelika-limberger.de

 

Lesen Sie auch folgende Artikel

Teaserbild

Stress macht krank Die Mediziner sind sich inzwischen sicher. Eine Vielzahl körperlicher Beschwerden haben ihren Ursprung in unseren Gedanken. Unser Umgang mit Stess, Angst, seelische Haltlosigkei...

weiterlesen
Teaserbild

Mit der geführten Meditation lernst du, deine Gedanken zu kontrollieren, deine Gefühle zu verstehen, dich selbst zu erkennen und Wünsche zu formulieren. Es ist eine Technik, mit der du in dich selb...

weiterlesen