Spirit-Web-Magazin

für Esoterik und Spiritualität, Körper, Geist und Seele.

AGBs

Die Seiten Spirituelles-Magazin.de stellt Informationen rund um das Thema Spiritualität, Esoterik und alternative Heilmethoden zur Verfügung. Die Artikel und Berichte werden ausschließlich im Namen und in Verantwortung der im Bericht kenntlich gemachten Autoren veröffentlicht.

Das SPIRIT-WEB-Magazin ist verlagsunabhängig. Die hier zur Verfügung gestellte Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es obliegt allein dem Anbieter einzelne Artikel in das SPIRIT-WEB-Magazin aufzunehmen oder abzulehnen. Für die veröffentlichten Artikel kann keine inhaltliche Haftung im Sinne des Copyrechtes noch für und die Wirksamkeit der Methoden oder Anwendungen übernommen werden.

Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die auf diesen Seiten beschriebenen Therapieformen eine Beratung und Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen können!

Die im SPIRIT-WEB-Magazin vorgestellten Bücher unterliegen zwar der Buchpreisbindung, dennoch können sich die Preise jederzeit ändern. Maßgeblich sind aus diesem Grunde ausschließlich die Preise auf den Seiten der Buchversender.

Bei einer Bestellung verlassen Sie den Contentbereich des SPIRIT-WEB-Magazins und gehen einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem jeweiligen Versandhändler ein. Dazu erkennen Sie die AGBs des entsprechenden Versenders ausdrücklich an. Rechte gegenüber dem Anbieter dieser Seiten bestehen nicht.

Haftungsausschluss (Disclaimer)


Sascha Pootmann (in der Folge "Anbieter" genannt) ist als Inhaltsanbieter nach §5 Abs.1 Mediendienste-Staatsvertrag und §5 des Teledienste-Gesetzes für die »eigenen Inhalte«, die der Anbieter zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (»Links«) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält der Anbieter insofern »fremde Inhalte« zur Nutzung bereit, die in dieser Weise gekennzeichnet sind:

– Link
– oder in der Form von Werbe- und/oder Linkbanner
– oder durch den Zusatz »Werbung« oder »Anzeige«

Für diese fremden Inhalte ist der Anbieter nur dann verantwortlich, wenn der Anbieter von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es dem Anbieter technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§5 Abs.2 Mediendienste-Staatsvertrag).

Bei »Links« handelt es sich allerdings stets um »lebende« (dynamische) Verweisungen. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Der Anbieter ist aber nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die der Anbieter in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten.

Erst wenn der Anbieter feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem der Anbieter einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird der Anbieter den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit dem Anbieter dies technisch möglich und zumutbar ist.

Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage dem Anbieter von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.