Gabriele Leonore Langner

www.mediale-praxis.de

Hellsehen und mehr! - Gabriele L. Langner

Kann man die Zukunft voraussagen?

Bild

Gabriele Leonore Langner


Kann man die Zukunft voraussehen?

Ja, bis zu einem gewissen Grad kann man zukünftige Tendenzen voraussehen/ -sagen.

Menschen, die bereits Erfahrungen mit Astrologen, Kartenlegern, Hellsehern gemacht haben, werden ganz unterschiedlich darüber berichten. Bei einigen trafen die Vorhersagen ein, bei anderen so gut wie nie.

Tendenzen sind also da und je nach Einfühlungsvermögen des hellsichtigen Beraters; je nach Öffnung des Kunden, je nachdem wie sehr der Ratsuchende sich verändert oder blockiert ist - treten Tendenzen ein oder auch nicht.
Treten Vorhersagen nicht ein, kann das einerseits Glück bedeuten - zumindest für diejenigen, die gerne selbstbestimmt und selbstverantwortlich sein wollen; vor allem wenn Unangenehmes prophezeit wurde. Denn der Mensch ist weder eine Marionette, noch einem Schicksal ausgeliefert.

Für diejenigen, die auf eine bestimmte - eher ihrem Willen entsprechende - Veränderung hoffen, kann es gefühlsmäßig als nicht glückhaft empfunden werden, wenn sie eine bestimmte Vorhersage nicht erhalten oder diese nicht eintrifft - die sie sich doch so gerne gewünscht hätten. Denn sie wollen ja eine Zukunftsaussage, die ihnen genau das verspricht, was sie sich wünschen oder erhoffen; ungeachtet dessen, ob dies gut für sie ist oder nicht.

 

Zukunftsprognosen

Zukunftsprognosen können insofern hilfreich sein, wenn sie einem aufzeigen wo Handlungs- / Änderungsbedarf einer oder mehrerer Themenfelder besteht. Sie können helfen, wenn sie den Klienten handlungsfähig werden lassen.

Wenn die Beratung bei den voraussehbaren Tendenzen nicht stehen bleibt oder endet - sondern Lösungen vermittelt, kann das geschehen was für den Suchenden Gewinn bringend wird.
Vorausgesetzt der Klient möchte in die Selbstbestimmung – und raus aus Fremdbestimmung oder Opfer-Dasein. Vorausgesetzt der Klient wünscht Ehrlichkeit und Hilfe.

Meine hellwahrnehmende Arbeit konzentriert sich eher auf die Ursachenlösung von Blockaden, weniger auf Zukunftsprognosen.

Die "bessere" Zukunft trifft dann oftmals von alleine ein - und kann sogar die besten Vorstellungen und vorigen Wünsche übertreffen.
Übrigens kann man prompt nach einer Lösungsarbeit eine andere Zukunft sehen wie vor der Arbeit.
Zukunfts-Tendenzen ändern sich also mit der eigenen Veränderung!

Zweifel

Hellsehen? Wie kann es so etwas geben…
Es gibt Menschen, die das anzweifeln – und ich habe selbst mal eine astrologische Beraterin sagen hören, Hellsehen wäre nicht möglich.
Sie war eine gute „Verkäuferin„, und ich weiß noch, wie ich doch sehr überrascht war, dass sie so an gar nichts glaubte und trotzdem beraten konnte.
Nun – sie machte wohl so manche besseren Geschäfte als die Berater, die ihren Kunden nichts „verkaufen„ wollten sondern ehrlich helfen.

Unsere Sinne

Die meisten Menschen sind gewohnt, zu hören, zu sehen, zu schmecken … etc.
Wie wäre es, wenn Jemand das infrage stellen würde. Z. B. „Schmecken? Nein, das gibt es nicht", „Riechen? Nein, das gibt es nicht", … „wie soll das gehen"?
Genauso ist es mit Hellsehen, -hören, -wissen etc.
Wir Menschen tragen mehr Gaben und Fähigkeiten in uns wie wir wissen und gewohnt sind zu nutzen.
Vieles ist in Vergessenheit geraten oder wurde verdrängt. Gründe dafür gibt es sicher ausreichend. Was jedoch nicht genutzt wird - vergessen oder verdrängt wurde - beweist nicht, dass es nicht grundsätzlich vorhanden ist; dass es nicht möglich ist, es zuzulassen, dass es sich wieder zeigen kann.
Ich wusste nicht von meinen hellsichtigen Fähigkeiten und hatte wissentlich nichts dergleichen je erlebt, bis ich eine Reiki-Ausbildung begann. Danach begann es sanft mit Hellfühlen und Hellhören. Durch Erfahrung und Vertrauen verstärkten sich diese Gaben, von denen ich bisher nicht die leiseste Ahnung gehabt hatte.

Hellsehen – wie geht das?

In Kürze - und einfach mal so - lässt sich das weder erklären noch erlernen.
So wie ein Erstklässler nichts von dem Wissen und den Aufgaben eines Gymnasiasten verstehen kann – selbst wenn er es erklärt bekäme, ist es auch mit dem Erlernen der Hellwahrnehmung.

Dennoch hier ein paar Erklärungen:

Angst ist eine Wahrnehmungsbremse; wenn man etwas nicht sehen will oder Angst hat, ungewollte Wahrnehmungen könnten sich zeigen, wird man nicht loslassen können – und damit nicht hellsehen. Voraussetzung ist also Vertrauen.

Reiki habe ich bereits als hilfreiche Möglichkeit erwähnt. Diese göttliche Kraft stärkt das Vertrauen und ist fähig Ängste abzubauen und Balance wieder herzustellen.
Ein achtsames „sich öffnen„ und Weiterentwickeln wird möglich und unterstützt ein gesundes Loslassen.

Das Wichtigste – und wie ich es mache!

Während ich einen Klienten wahrnehme, schalte ich meine eigenen Gedanken aus. Kopfdenken, wie etwas zu sein hat oder nicht, ist hinderlich. Dies ist das Wichtigste überhaupt!

Bin ich ganz beim Klienten, nehme ich nur ihn und seine höhere Weisheit wahr.

Danke, dass du mir bis hierhin gefolgt bist.

Über Gabriele Leonore Langner

Gabriele Leonore Langner ist Expertin und Coach für hellsichtige Lösungen,
Bewusstsein & Selbst-Heilung. Sie arbeitet in Ihrer Praxis in Königsbrunn.

Mediale Praxis
Geigerstraße 7
86343 Königsbrunn
Tel. 0 82 31 - 3 32 17


www.mediale-praxis.de