Holger Golke, Leverkusen

www.ganzheitliche-selbsthilfe.de

Ihr seid unbegrenzte Wesen...

... die begrenzte Erfahrungen sammeln.

Beitrag von Holger Golke zur Bewusstseinsveränderung.

Ja, so wie es der Titel dieses Textes schon sagt, so ist es! Heute möchte ich Euch etwas über Eure wahre Natur erzählen, über Eure göttlichen Wurzeln.

Viele, die schon auf dem Weg sind, kennen es bereits: Licht und Liebe. Für Menschen, die dies zum ersten Mal hören, verstehen oft nicht, was damit gemeint ist. Auch für mich ist heute immer noch nicht einfach geworden, dies zu erklären. Aber meine heutige Absicht gilt ganz diesem Thema.

Als erstes möchte ich Euch sagen, dass wir unbegrenzte Wesen sind. Wir leben auf mehreren Ebenen gleichzeitig und sind damit durch unser höheres Selbst verbunden. Unbegrenzt heißt, unsere wahre Natur, unser Licht hat keinen Anfang und kein Ende. Auf der Ebene unseres höheren Bewusstseins verstehen wir es, aber auf der irdischen Eben nur schwer, weil wir durch unseren Körper Anfang und Ende erfahren. Das heißt aber nicht, dass es unsere Seele tut. Im Gegenteil: Licht und Liebe ist das, was wir sind. Genauso verhält es sich mit allen Tieren und Pflanzen, ja sogar die Erde und alle Planeten selbst zählen dazu.

Unser Verständnis von Zeit und Raum verändert sich gerade, was bisher nur eine Schlüssellochperspektive erlaubte, schwindet allmählich. Die verschiedenen Bewusstseinsebenen werden transparenter und zeigen, dass sie alle vom gleichen Bewusstsein durchdrungen sind, welches wir durch das Licht in uns wahrnehmen können und werden.

Bis hierher war es für viele, die auf dem Weg der Selbstfindung und Wandlung sind, bekannt. Neu ist, dass was sich in der aktuellen Zeit verändert ist, unsere Wahrnehmung. Bisher nehmen wir unsere Umgebung durch die fünf Sinne wahr und halten das für real, was sie uns für glaubhaft vermitteln. Wir wissen jedoch, dass unsere Sinne uns täuschen können. Z. b. dann, wenn wir Alkohol getrunken haben.

Unsere Sinne unterliegen dem Körper und sind damit in Ihrer Wahrnehmung begrenzt. Die veränderte Wahrnehmung jedoch erlaubt uns, alle Sinne zu vereinen und dem Bewusstsein in uns Platz zu machen, dass alle Sinne durchdringt. Dabei erkennen wir die Unendlichkeit und Unerschöpflichkeit unseres Seins und dass wir dadurch immer miteinander in Verbindung stehen. Wer schon einmal meditiert hat oder eine schamanische Reise gemacht hat, wir dies kennen. Anders ausgedrückt heißt es, wir können gar nicht ohne einander leben. Dies fängt schon bei unserer Entstehung an. Ohne unsere Eltern wären wir nicht hier. Und ohne andere Menschen um uns herum, wüssten wir nicht, wer wir sind, dass wir Reden und Denken könnten. Stellt Euch ein Mal vor, Ihr wäret auf einer Insel wach geworden, ohne jemals einen anderen Menschen gesehen zu haben. Vermutlich würdet Ihr Eure eigenen Gedanken für Gespenster halten.

Worauf ich hinaus will ist, dass es genug Beispiele dafür gibt, dass Menschen ohne andere Menschen nicht existieren können, weil sie alle vom gleichen Bewusstseinsstrom durchdrungen sind. Schaut Euch ein Mal um und Ihr werdet es erkennen. Seid es ruhig mit Euren eigenen Augen und Herzen.

Es ist nun an der Zeit sich zu erlauben ins Meer zu fließen und sich seinem Licht zu öffnen. Es bedarf lediglich Eurer persönlichen Zustimmung und die Bereitschaft loszulassen, was gehen will und zuzulassen, was kommen will. Letzen Endes fließen alle Flüsse, egal wo sie entspringen, ins gleiche Meer. Auch wenn wir uns das Meer geographisch eingeteilt haben, so bleibt es doch eins. So zeigt uns die Erde, wie es geht und dass wir schon immer eins waren.

Über Holger Golke

Bild

Holger Golke

Holger Golke hilft seinen Klienten als Heiler authenitsch zu leben und eins zu sein mit sich und der Umwelt. Dazu bietet er Einzelsitzungen und Ausbildungen an, in denen jeder Potenziale entfalten kann.

Holger Golke

DEIN WEG ZU DIR
Lützenkirchener Str. 416a
D-51381 Leverkusen
Telefon: 02171 - 581978

www.ganzheitliche-selbsthilfe.de