Dorit Hanusrichter, Kaarst

www.liebevolle-lebensberatung.de

Metamorphose

Eine Berührung hilft mehr als 1.000 Worte

Bild

Metamorphose, was ist das eigentlich?

Wenn Sie jetzt an die Wandlung der Raupe zum Schmetterling denken, haben Sie schon bereits die Wirkung der Methode erkannt. Im übertragenen Sinn bedeute es, dass alte belastende Lebensmuster gelöst werden, Energie wieder frei fließen kann und somit die Selbstheilungskräfte angeregt werden.
Die Metamorphose ist weder eine Behandlung noch Therapie, sondern eine Methode zur Lösung alter Muster, um im Leben leichter und freier weiterzukommen. Sie ist nicht auf bestimmte Symptome oder Probleme konzentriert.
Diese Methode wirkt entspannend und vollzieht die Umwandlung vorgeburtlicher Muster auf verschiedenen Ebenen, der mentalen, seelischen, emotionalen und körperlichen Ebene.

 

Der Engländer Robert St. John, ein britischer Naturheilkundler und Reflexologe, entwickelte die Metamorphose in den 60ziger Jahren aus der Fußreflexzonentherapie. Er entdeckte, dass sich an der Innenseite der Füße, in der sich auch die Wirbelsäule wieder findet, Parallelen zur pränatalen Zeit zeigten.

Bei Anwendung der Metamorphose wird die Zeit bearbeitet, in der die vorgeburtlichen Muster angelegt wurden, d.h. in der Zeit in der unsere Stärken und Schwächen angelegt werden.
Aber auch aktuelle Ereignisse, setzen sich auf der so genannten Zeitschiene (nach Margarete Bettermann) fest und können sofort bearbeitet werden.

Was ist das Ziel der Metamorphose?
Das Ziel der Metamorphose ist, Belastendes und Blockierendes aufzulösen, damit die eigene Energie wieder frei fließen kann. Denn ein altes Verhaltensmuster läuft unbewusst immer wieder ab und die betroffene Person kann sich nicht aus eigener Kraft daraus befreien.
Das bedeutet auch Loslassen von altem Schmerz, der uns nicht mehr bewusst ist und dennoch unser Leben beeinflusst.

Wie wird die Metamorphose ausgeführt?
Sie kann durch sanfte Berührung an den betreffenden Zonen am Kopf, an den Händen oder an den Füßen ausgeführt werden. Diese Bereiche stehen stellvertretend fürs:
Denken – Handeln – Gehen = Bewegung

Wann wird die Metamorphose angewendet?
- bei Prüfungsstress, Konzentrationsschwäche
- bei Stress jeglicher Art
- während der Schwangerschaft
- in schwierigen Zeiten, wie Trauer oder Trennung
- in Entscheidungsphasen
- bei der Sterbebegleitung
- oder einfach nur zur Entspannung

Für wen ist diese Methode geeignet?
Sie ist grundsätzlich für jeden geeignet, der seine alten Prägungen und belastenden Lebensmuster lösen und harmonisieren möchte, ausgenommen Personen mit schweren psychotischen Erkrankungen.
Für werdende Mütter, die die eigenen Prägungen bezügl. ich Schwangerschaft und Geburt harmonisieren möchten.
Für Kinder, die unruhig sind, Konzentrationsstörung und Lernschwierigkeiten haben.
Für ältere Menschen, die quälende Erinnerungen an frühere Zeit loslassen möchten.
Für Sterbende, die den Übergang auf die andere Seite angstfrei und leichter gehen möchten.
Für Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung, deren weitere Entwicklung positiv beeinflusst werden kann.

Ich möchte gerne von einem meiner schönsten Erlebnisse mit einem Kindergartenkind berichten, dass nach einer Polypenoperation angefangen hat zu stottern.
Dieses Kind hielt mir vertrauensvoll seine Füße hin und dass Einzige, was wirklich anstrengend für dieses Kind war, war das Zittern seines rechten Beines, bei der Berührung der Wirbelsäulenzone am Fuß, auszuhalten. Es brauchte nicht geredet werden oder ein bestimmtes Ereignis erforscht werden, nichts dergleichen. Die Anspannung im Kind entlud sich über das Zittern des Beines und danach setzte die Entspannung ein. Entspannung, wie bereits oben erwähnt, auf den verschiedenen Ebenen und nach 2 Sitzungen war das Stottern verschwunden.
Das ist genau die Wirkung der Metamorphose, nämlich das eigene Energiesystem in Fluss bringen und somit den Weg zur Selbstheilung und persönlicher Entwicklung zu ebnen.

Über Dorit Hanusrichter:

Bild

Dorit Hanusrichter

Dorit Hanusrichter ist Spirituelle Heilerin, Reiki-Meisterin, Familienaufstellerin und Psychologische Beraterin.


Spirituelle Heilerin - ThetaHealing Practitioner
Am Siepbach 18
41564 Kaarst
Tel: 0 21 31 - 3 66 37 38

www.liebevolle-lebensberatung.de