Petra Belschner

www.regenbogenland.net

"Was zählt, ist das Wohl der Schüler"

DAS WOHL DER SCHÜLER

Bild

Petra Belschner - Regenbodenland

Wir brauchen so bald wie möglich ein neues Erziehungssystem mit einer globalen Ausrichtung, das jedem Kind die Erkenntnis vermittelt, in einer globalen Gemeinschaft zu leben, die Raum für alle unsere Gaben und Talente bietet. Die Zukunft hat bereits ihr Urteil gegen die Ideologie des Expertentums und der Zerstückelung des Wissens gefällt.
Überall in der Welt müssen wir jetzt die Lehrpläne ändern, um unserer Gemeinschaft als einer menschlichen Familie gerecht zu werden. Nur durch den festen Entschluß zu sinnvoller globaler Zusammenarbeit können wir dieser Herausforderung begegnen, welche wir jenen zu verdanken haben, die nicht anerkennen wollen, dass die gesamte Menschheit unter dem Gesetz von Ursache und Wirkung steht, und daß kurzfristige individuelle Gewinne in der Regel durch langfristig schlimme Folgen für das Ganze bezahlt werden müssen.

 

Tatsache ist, dass wir ein unabhängiger menschlicher Organismus sind, dessen Überleben aber von einer harmonischen Kommunikation abhängt. Unsere Kinder dürfen verstehen lernen, sich selbst als Teil eines globalen Hologramms zu sehen, das Zugang zum menschlichen Potential nicht nur von einem multi-nationalen Gesichtspunkt her hat, sondern auch zu einer multidimensionalen Arena, welche die menschliche Evolution fördert und beschleunigt. Die meisten Erziehungssysteme vernachlässigen den Bezug unserer Seele auf die dynamischen Prozesse unseres Daseins, weil vielleicht das Vokabular fehlt, das ausreicht, um die energetischen Wirklichkeiten der unsichtbaren Welt zu befreien. Und doch existiert diese Welt! Dort in den Dimensionen der Seele, gibt es ungenutzt Ressourcen, die darauf warten, uns Menschen über den evolutionären Horizont zu setzen und dabei unsere Erfahrung des Lebens zu bereichern.

Viele der modernen westlichen Erziehungseinrichtungen – auch Schulen genannt – haben sich selbst von der Erforschung der inneren Natur der Menschheit abgeschnitten, aufgrund der politischen Probleme, die jenem Fach innewohnen, das lange als die Domäne organisierter Religion etabliert war. Es ist für unser Erziehungssystem an der Zeit, jedes Kind als voll entwickelte Seele anzuerkennen.

Junge Menschen können nicht darauf warten, in unsere Gesellschaft zu passen. Wir verlieren sie. Wir verlieren sie an Drogen, an Entfremdung. Sie können nicht teilnehmen, weil wir sie dummerweise nie gefragt haben, was ihre eigenen Fähigkeiten sind. Wir wissen noch nicht einmal, wie wir ihnen diese Frage stellen sollen. Wir sagen ihnen, was wir wissen, und was wir wissen, ist bemitleidenswert wenig. Überall in der Welt müssen wir endlich damit anfangen, unsere Kinder aller Altersstufen als voll entwickelte Seelenwesen anzusehen. Wir brauchen neue Erziehungssysteme und Erziehungstechniken, um ihnen zu helfen, uns das zu lehren was sie wissen.

Die Kinder wissen, dass sie keine Zeit haben, erst erwachsen zu werden, bevor sie in dieser Existenz agieren; sie wissen, dass sie schon jetzt den physischen Körper benutzen müssen, um in ihm die Weisheit ihrer Seele zu manifestieren. Wir müssen diese Wahrheit begreifen und WIR MÜSSEN IHNEN HELFEN.

Über Petra Belschner

Bild

Petra Belschner

Petra Belschner bietet in ihrem REGENBOGENLAND zahlreiche Ausbildungen und Seminare an. Unter anderem zu den Themen LEBENdig LEBEN, RückVerbindung, Beziehungen, Wünschen - Nie mehr wünschen müssen...

Petra Belschner
Regenbogenland
LEBENdig® SEMINARE
Hauptstrasse 97
A-9871 Seeboden
Telefon: 0043 - 664 9537618

www.regenbogenland.net